CRAZY-TOWN-FRONTMANN SHIFTY SHELLSHOCK IST TOT

Mit »Butterfly« landete die Band um die Jahrtausendwende einen Welthit, danach machte Sänger Shifty Shellshock vor allem wegen seiner Drogensucht von sich reden. Nun ist er tot in seinem Zuhause aufgefunden worden.

Der Frontmann der Band Crazy Town, Shifty Shellshock, ist tot. Das geht offiziellen Dokumenten des County of Los Angeles Medical Examiner, der Gerichtsmedizin in Los Angeles hervor. Er soll zu Hause gestorben sein. Seth Binzer, wie der Sänger mit bürgerlichem Namen hieß, wurde 49 Jahre alt und hinterlässt zwei Söhne. Die Todesursache ist noch nicht bekannt.

Der Sänger landete immer wieder in den Schlagzeilen wegen seiner Suchterkrankung. Er nahm an verschiedenen Reality-Shows teil, etwa um vor laufender Kamera einen Drogenentzug zu machen und seine Sucht zu behandeln.

DER SPIEGEL fasst die wichtigsten News des Tages für Sie zusammen: Was heute wirklich wichtig war - und was es bedeutet. Ihr tägliches Newsletter-Update um 18 Uhr. Jetzt kostenfrei abonnieren.

Mit dem Ohrwurm »Butterfly«, der 2000 veröffentlicht wurde, feierten er und seine Band weltweiten Erfolg. In vielen Ländern erreichte der Song die Chartspitze. Auch in Deutschland hielt er sich sechs Wochen auf Platz Eins.

2024-06-25T11:33:56Z dg43tfdfdgfd