FC BAYERN WILL WOHL DREI INNENVERTEIDIGER VERKAUFEN – EINER DARF BLEIBEN

Pläne für den Sommer

FC Bayern will offenbar drei Innenverteidiger verkaufen

Matthijs de Ligt (l.) und Min-jae Kim: Beide Innenverteidiger stehen beim FC Bayern auf der Verkaufsliste. (Quelle: IMAGO/Cathrin Mller /M.i.S.)

Der FC Bayern treibt seine Personalplanungen weiter voran. Zwei Neuzugänge sind schon da, weitere sollen folgen. Zudem dürfen auch Akteure gehen.

Nestory Irankunda ist bereits da, Hiroki Itō hat auch schon unterschrieben, der Transfer von Michael Olise steht kurz bevor. Der Kader des FC Bayern für die neue Saison nimmt allmählich Formen an. Aber: Neben einigen Neuzugängen soll es in München auch einige Abgänge geben.

Wie der "Kicker" berichtet, könnte besonders im Abwehrzentrum der Umbruch groß ausfallen. Während Eric Dier bleiben darf, dürfen Matthijs de Ligt, Dayot Upamecano und Min-jae Kim den Klub verlassen. Die drei genannten Spieler könnten alle eine stattliche Ablöse einbringen, während Diers Vertrag nur noch ein Jahr läuft. Zudem wäre der Engländer auch mit einer Rolle auf der Bank zufrieden, heißt es.

Eric Dier: Der Engländer darf offenbar weiter in München bleiben. (Quelle: IMAGO/Eurasia Sport Images / Sports Press Photo / SPP)

Mit Hiroki Itō (VfB Stuttgart) ist bereits ein neuer Innenverteidiger da, mit Jonathan Tah (Bayer Leverkusen) soll ein weiterer folgen. Angesichts der Mehrfachbelastung mit Bundesliga, Pokal und Champions League wäre bei einem Verkauf der drei genannten Verteidiger die Verpflichtung eines weiteren Innenverteidigers wahrscheinlich denkbar, um vier Akteure zur Verfügung zu haben.

Die Situation der drei Innenverteidiger

De Ligt und Upamecano haben ihren Fokus aber aktuell ganz auf der EM. De Ligt und die Niederlande kämpfen am Dienstag (ab 18 Uhr im Liveticker gegen Österreich) um das Weiterkommen, Dayot Upamecano und Frankreich sind bereits sicher im Achtelfinale, können ihre Position aber noch einmal untermauern. Für die "Équipe Tricolore" geht es parallel zum Niederlande-Spiel gegen Polen zur Sache (ab 18 Uhr im Liveticker gegen Österreich).

Min-jae Kim hingegen hat aktuell Urlaub und sich mehr Gedanken über seine Zukunft machen. Ob die in München liegt, bleibt aber unklar.

Verwendete Quellen:

Weitere interessante Artikel:

2024-06-25T11:22:44Z dg43tfdfdgfd